Zum Inhalt springen

Informationen zum Thema Corona-Virus für die Gemeinde Föhren

Offizielle Seiten

Informationsportal zum Corona-Virus für Rheinland-Pfalz
http://corona.rlp.de/
Robert Koch-Institut
https://www.rki.de/
Verbandsgemeindeverwaltung Schweich
https://www.schweich.de/vg_schweich/

Viertes Infoschreiben zum Thema Corona-Virus in der Gemeinde Föhren

Umsetzungen der fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (5. CoBeLVO) vom 30. April 2020  sowie der sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung vom 8. Mai 2020 in Föhren unter Erfüllung der Hygienevorschriften mit einem nachweislichen jeweils abgestimmten Hygieneplan und Sicherheitsauflagen, Beachtung der Abstandsregelungen und Kontaktverordnungen: 

  • Öffnung der Spielplätze, Spielflächen 
  • Öffnung der Tennisplätze   
  • Öffnung der Räumlichkeiten des Bürger- und Vereinshauses für den Musikunterricht der Kreismusikschule Trier-Saarburg ab dem 18. Mai  
  • Öffnung der Restaurantbetriebe ab dem 13. Mai 
  • Öffnung der Katholischen Bücherei (KÖB) ab dem 13. Mai 

Föhren, 11. Mai 2020

Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin 

Drittes Infoschreiben zum Thema Corona-Virus in der Gemeinde Föhren

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Land Rheinland-Pfalz hat die „Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" am 17.4.2020 erlassen.

Die Lockerungen der 4. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz sind Einzelfallentscheidungen, die uns in Föhren hinsichtlich des Sportvereins – Tennisabteilungbetreffen.

Demnach ist unter Einhaltung der Hygenievorschriften und der Aufzeichnungspflicht das Spielen von Tennis nach den gesetzlichen Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung eingeschränkt möglich. Im Einvernehmen mit den Verantwortlichen des Sportvereins Föhren und dem Corona-Beauftragten der Tennisabteilung, Raphael Mattes, wurde eine Vereinbarung hierzu getroffen.

Die Aufrechterhaltung der Kontaktsperre macht deutlich, dass wir noch immer die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen müssen. Daraus ergibt sich auch die gesetzliche Vorgabe des Landes, alle großen Veranstaltungen bis Ende August 2020 zu sperren. Das bedeutet für uns in Föhren, das Nichtstattfinden von Vereinsveranstaltungen, insbesondere das Nichtstattfinden der Föhrener Kirmes in 2020. Wir hoffen alle, dass wir in 2021 wieder wie gewohnt unsere Kirmes ausrichten können und der Sportverein sein 100-jähriges Vereinsjubiläum auch als 101-jährige Feier veranstalten kann.

Die Gesundheit hat oberste Priorität und es gilt der Appell an alle, dies nun zu unterstützen. Daher ruft die Ortsgemeinde Föhren aktuell Freiwillige auf, ehrenamtlich Mund-Nasen-Schutzmasken zu nähen. Stoff und Gummibänder stellen wir hierfür gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber auch über die Bereitstellung von Stoffen, es sollte ein Baumwollstoff sein.

Um die Übertragungswege einer Coronavirus-Infektion zu reduzieren, kann das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske helfen. Immer mehr wird angeregt, sich und andere durch Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu schützen.

Da aber nicht jeder nähen kann, möchten wir mit dieser solidarischen Aktion auch jenen helfen, die zum einen nicht nähen können und zum anderen dringend einen Mund-Nasen-Schutz benötigen. Freiwillige Näher/innen sollen sich bitte bei der Ortsgemeinde Föhren telefonisch melden 06502/2769 oder per mail buergermeisternoSpam@foehren.de

Unser Einkaufsdienst/Lieferdienst steht Ihnen auch weiterhin zur Verfügung. Der Chatroom der Jugendlichen ist eingerichtet, hier werden wir weitere virtuelle Angebote schaffen.

Halten wir zusammen in einer Zeit der Unsicherheit, um gemeinsam den Blick nach vorne zu richten.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin

Drittes Info-Schreiben zum Corona-Virus in der Gemeinde Föhren

Zweites Info-Schreiben zum Thema Corona-Virus in der Gemeinde Föhren (V3)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,  

wir alle befinden uns in einer besonderen Situation, in der wir auch besonders solidarisch miteinander umgehen sollten. Das bedeutet auch, sich an die Vorgaben zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus zu halten. Unsere täglichen Abläufe, privat oder auf der Arbeit, erfordern besondere Maßnahmen. Nur wenn wir alle gemeinsam dazu beitragen, persönliche Treffen und Begegnungen einzuschränken bis maximal zwei Personen, mindestens 1,50 Meter Abstand zum Gesprächspartner zu wahren, können wir uns und andere schützen. Dies ist besonders für kranke und gesundheitlich vorbelastete Menschen wichtig, denn der Corona-Virus ist für diese Menschen lebensbedrohlich. Wer sich selbst schützt, kann auch andere nicht anstecken. 

Folglich haben wir die Fahrtenbörse Lebendiges Föhren eingestellt. Der Transport im privaten PKW birgt für Fahrer sowie Mitfahrer die Gefahr der Ansteckung.      

Aktuell haben sich unsere Einzelhändler und Restaurantbetreiber vor Ort bereit erklärt, einen Lieferservices anzubieten. Mit Engagierten unseres Projektes „Lebendiges Föhren“ und freiwilligen Helfer/innen möchten wir zudem eine „Föhrener Einkaufshilfe“ starten. Dazu finden Sie die genauen Angaben in  einem weiteren Informationsschreiben „Wir für Euch“.  

Mittlerweile haben die weiteren Vorgaben der übergeordneten Behörden auch zur Schließung der Spiel- und Sportplätze geführt.  

Wir sind aktuell dabei, einen Chat-Room einzurichten, so dass Kinder und Jugendliche mit unserer Jugendpflegerin Kontakt aufnehmen können und hier miteinander die Möglichkeit haben, sich auszutauschen. Dieser soll sobald wie möglich geschaltet werden. 

Bei allen Einschränkungen appelliere ich die Ruhe zu bewahren und in dieser schwierigen Zeit gemeinsam nach Lösungen zu suchen.  Im WIR wird es UNS gelingen.   

Bleibt gesund und beste Grüße 

Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin  

Erstes Info-Schreiben zum Thema Corona-Virus in der Gemeinde Föhren

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die bereits eingeladenen Sitzungen der Ausschüsse dürften abgehalten werden. Dabei wären die Abstände der Ratsmitglieder von mindestens 1m von der Sitzordnung her zu gewährleisten. Ansonsten sollten die Sitzungen auf ein Minimum reduziert werden. Gemäß diesen Vorgaben war beabsichtigt, die Sitzungen durchzuführen. Mittlerweile liegen Mitteilungen zur Nichtteilnahme von Ausschussmitgliedern vor, so dass eine Beschlussfähigkeit eventuell nicht zustande kommt. Aus diesem Grunde, aber auch aufgrund der aktuellen Lage möchte ich aus Gründen der Gesundheitsfürsorge im Einvernehmen mit den Beigeordneten die bereits eingeladenen Sitzungen absagen:

- die Ausschusssitzung für Bauangelegenheiten, Umwelt und Landespflege am Montag, 16.3.2020

- die HFA-Sitzung am Donnerstag, 19.3.2020

- die Rechnungsprüfungsausschusssitzung am Dienstag, 24.3.2020.

Zur Kenntnis aller möchte ich des Weiteren darauf hinweisen, dass seit Sonntag, 15.3.2020, alle öffentlichen Gebäude der Ortsgemeinde Föhren mindestens bis zum 17.04.2020 geschlossen und nicht mehr zugänglich sind.

Damit entfallen alle Treffen/Veranstaltungen/Sitzungen/Mitgliederversammlungen der Gemeinde, Vereine und Parteien in öffentlichen Gebäuden bis zum 17.4.2020.
Bis auf Widerruf der Kreismusikschule darf der Einzelunterricht im Klostersaal des Bürger- und Vereinshauses durchgeführt werden.

Es findet keine Sprechstunde statt. Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen telefonisch oder per E-Mail vorbringen.

Mit Blick auf das Ziel, den Virus in seiner Ausbreitung zu verlangsamen, ist es geboten, sich an die Vorgaben der Regierung zu halten.

Ich bitte um Verständnis in dieser Ausnahmesituation und appelliere an alle, auch privat den Aufforderungen und Aufrufen nachzukommen, keine größeren Treffen durchzuführen, unnötige Erledigungen und Fahrten zu unterlassen, Abstand zu Personen zu halten.

Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

Beste Grüße

Rosi Radant

(Ortsbürgermeisterin)

Lebendiges Föhren

Unterstützung bei vermehrtem Auftreten des Corona-Virus


Sollte es auch in Föhren zu vermehrtem Auftreten des Corona-Virus kommen und Menschen auf Unterstützung, z.B. erledigen von Einkäufen, angewiesen sein, werden wir unterstützende  Maßnahmen anbieten unter Einhaltung der gebotenen Hygenieregelungen.
Im Bedarfsfall bitte melden bei: Lorenz Müller, Tel. 06502/1687, lorenzmuellernoSpam@email.de oder der Ortsbürgermeisterin Rosi Radant, Telefon 06502/2769 – mobil 0151/20075145, buergermeisternoSpam@foehren.de