Zum Inhalt springen

Raum der Stille im Kulturgeschichtlichen Begegnungspark geöffnet

Die Ortsgemeinde Föhren hat die Umgestaltung der älteren Friedhofsanlage in einen attraktiven Park , der zum Spazieren und Verweilen einladen soll, fertig umgesetzt.

Der Bestand an schönen alten Bäumen ist erhalten geblieben und durch neue Baumpflanzungen anstelle der bisherigen Hecken ergänzt worden, so dass eine große Rasenfläche mit Wildblütenflächen und Baumbewuchs entstanden ist und der Platz optisch aufgewertet wurde.

Die kleine alte Aufbewahrungshalle ist zu einem „Raum der Stille“ umgewandelt worden, wo sich die Besucher von der Hektik und dem Alltagstrubel erholen können, um sich zu besinnen, zu meditieren oder zu beten unabhängig von ihrer Konfession. Der Raum der Stille ist jetzt schon zugänglich. Hier hat man die Möglichkeit eine Kerze anzuzünden.

Im Juni 2019 soll eine Informationstafel über die Historie des Platzes bis hin zu den bedeutenden Persönlichkeiten informieren. Den Bürgerinnen und Bürgern soll im Juni in einer Einweihungsfeier der gesamte Kulturgeschichtliche Begegnungspark vorgestellt werden.

Föhren, 13.5.2019
Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin