Zum Inhalt springen

Veranstaltungsreihe der Ortsgemeinde Föhren: Blühende Gärten zum Klimaschutz

Die Ortsgemeinde Föhren hatte zum ersten Vortrag „Blühende Gärten zum Klimaschutz“ eingeladen. Einleitend begrüßte Ortsbürgermeisterin Rosi Radant die zahlreichen Gäste und erklärte, dass auch die Ortsgemeinde zukunftsweisend und beispielhaft Maßnahmen in ihren Grünflächen umsetzen wird. Norbert Schuh, Arzt und vom Umweltministerium zertifizierter Wassertrainer und engagierter Naturschützer hat vorgetragen, in welchem Zusammenhang CO2 und Methangase sich entwickeln und der Mensch durch sein Handeln die negative Klimaveränderung fördert. Nicht alles, was unter dem Deckmantel „“klimafreundlich“ und „regenerativ“ angeboten und dargestellt wird, ist es auch vollkommen. Beispielhaft hat er hier auf die Gesamtbilanz der Photovoltaikanlagen hingewiesen. Die Auswirkungen auf unseren Klimawandel beginnen laut Schuh vor unserer Haustür und auf den Feldern, also in unserer direkten Umwelt. So tragen unter anderem die Steingärten mit Schotter- und Kieselabdeckungen negativ hierzu bei. Norbert Schuh informierte, dass reine Steingärten in Nordrhein-Westfalen sogar verboten sind. Mit seinem Vortrag beabsichtigte Schuh,  die zahlreichen Interessierten zu sensibilisieren, dem Modetrend Steingärten im privaten Grün nicht zu folgen. Die Bedeutung der Pflanzen und der Artenvielfalt gehen mit Steinanlagen zurück.  Bienen, Insekten und Vögel finden keine Nahrung mehr. Es gibt ökologisch sinnvollere Möglichkeiten, die Gartenflächen mit geringem Pflegeaufwand anzulegen.

In Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe wird die Ortsgemeinde Föhren nun zu einem weiteren Informationsabend am Mittwoch, 20. März 2019, 20.00 Uhr  einladen mit dem Thema: „Natürlich gärtnern – wie geht das?“

Hier wird die Referentin Annette Fehrholz berichten, wie private Gärten ohne erheblichen Aufwand gestaltet werden können und Mensch, Pflanzen und Tier Nutznießer sind. Annette Fehrholz stellt mit vielen praktischen Tipps vor, mit welchen Elementen jeder schon dieses Jahr seinen Garten naturnah gestalten kann.

Föhren, 28. Februar 2019
Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin