Zum Inhalt springen

Klimaschutz vor Ort: Föhren sammelt Müll

Am Samstag, 27. März 2021 und Samstag, 3. April 2021, laden wir ein zum Wandern oder Radfahren und dabei der Natur zu helfen, indem wir Unrat und Müll einsammeln.

Alle können mitmachen!

Groß und Klein können an diesem Wandertag frei nach ihrer Wahl gemäß den Coronaverordnungen durchs Dorf gehen, über die Felder, durch den Wald und dabei Müll einsammeln, um so einen Beitrag zur Umwelt zu leisten.

Dazu braucht ihr lediglich einen Müllbeutel und eine Zange mitzunehmen. Später könnt ihr den Müll in dafür bereitstehende Container am Sportplatz einwerfen. Gleichzeitig erhoffen wir uns, einen Anreiz zu schaffen, dies auch bei künftigen Wandertouren zu unternehmen.

Es gibt bereits Unternehmen aus Föhren, die hier beispielhaft unterwegs sind:

Philipp Kordel vom Autohaus Kordel, Gerd Schöl-ler von Schoenergie, Rudolf Kesselstatt von der Forstverwaltung Kesselstatt und Hassan Khan vom Fischweiher.
Ihnen ist es ein besonderes Anliegen, sich für die Umwelt einzusetzen und einen Beitrag für den Erhalt und die Schönheit der Natur zu leisten.

Und hier noch ein paar Hinweise, wie lange der Müll braucht, um zu verrotten:
Apfelschale 4 Wochen
Taschentuch 6 Monate
Zeitung 3 Jahre
Bananenschale 3 Jahre
Kaugummi 5 Jahre
Zigarettenkippe 7 Jahre (unter bestimmten Umständen auch Jahrzehnte!!!)
Plastikfolie 40 Jahre
Styroporbecher 50 Jahre
Feuerzeug 100 Jahre
Aluminiumdose 500 Jahre
Plastikflasche 1000 Jahre
Glasflasche 5000 Jahre


Wir freuen uns über viele Mitmacher. Die aktuellen Corona-Kontakt- und Abstandsregelungen sind bitte einzuhalten.


Vielen Dank!

Föhren, 16.3.2021
Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin