Zum Inhalt springen

Baumspende des Rotary Club Römische Weinstraße für die Kulturgeschichtliche Begegnungsstätte in Föhren

erstellt von Rosi Radant |

Der Rotary Club Römische Weinstraße hat zwei Eichen für die Kulturgeschichtliche Begegnungsstätte in Föhren gespendet.

Die Ortsbürgermeisterin Rosi Radant hat Mitglieder des Rotary Clubs Römische Weinstraße dazu vor Ort empfangen und gemeinsam die Bäume eingepflanzt. Sie erklärte, dass die neuen Eichen sich in das Bild der bereits gewachsenen Eichen einfügen und als Zeichen der Stärke und Beständigkeit hier symbolhaft für das Miteinander von Tod und Leben stehen.  Anschließend erläuterte sie die auszuführenden Planungen der Parkanlage und den Raum der Stille. Rosi Radant dankte den Mitgliedern des  Rotary Club Römische Weinstraße für die Spende der Bäume und der damit verbundenen Unterstützung der Kulturgeschichtlichen Begegnungsstätte.

Artikel zur rotarischen Baumpflanzaktion an der Römischen Weinstraße: https://rotary.de/gesellschaft/rotarier-im-baumpflanz-fieber-a-12389.html

Föhren, 9. April 2018

Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin

Zurück
Baumspende des Rotary Club Römische Weinstraße für die Kulturgeschichtliche Begegnungsstätte in Föhren