Zum Inhalt springen

Abriss Kloster Föhren

Die Abrissarbeiten „Kloster Föhren“ sind plangemäß verlaufen und werden voraussichtlich Ende des Monats fertiggestellt sein. Das denkmalgeschützte Quergebäude, das Torhaus und die „Alte Schule“ – Gebäude angrenzend an das Bürger- und Vereinshaus bleiben erhalten. Den direkt betroffenen Anliegern ein Dankeschön für Ihre Geduld und Nachsicht, wenn es denn doch mal gestaubt oder gelärmt hat oder der Parkplatz beim Bürger- und Vereinshaus nur eingeschränkt nutzbar war.

Das Planungsbüro Schuh & Weyer und die ausführende Firma Haubrich sowie die Baubegleitung durch die Verbandsgemeinde Schweich, Wolfgang Düpre, und die Ortsgemeinde Föhren, Rosi Radant sind zufrieden.

Mit der nun geschaffenen Fläche erhofft sich die Ortsgemeinde Föhren einen Investor zur Umsetzung eines Gesamtkonzeptes für eine zukunftsweisende städtebauliche innerörtlliche Entwicklung. Das Investorenauswahlverfahren wird aktuell durchgeführt.

Abriss-Kloster-Foehren.png
Abriss Kloster Föhren

Klosterglocke gesichert

Am Vormittag des 19.01.2017 haben Mitarbeiter der Firma Haubrich und der Firma Steil die Klosterglocke vom Dach des Quergebäudes befördert. Das teilweise morsche Gebälk erschwerte die Arbeit. Einige Föhrener Zuschauer harrten bei eisiger Kälte und blauem Himmel aus, um dieses Ereignis genau in Film und Foto festzuhalten. Mit dabei war die Ortsbürgermeisterin Rosi Radant und Helmut Weyer vom Büro Schuh & Weyer. Die Klosterglocke tönte vor dem Abbau ein letztes Mal von ihrem ursprünglichen Platz über Föhren hinweg. Künftig soll die Glocke einen Platz auf dem Föhrener Friedhof finden, wo man sie dann sehen und hören kann in Erinnerung an das Föhrener Kloster.

Klosterglocke_01.JPG
Klosterglocke am Dachstuhl
Klosterglocke_2.JPG
Klosterglocke kurz vor der Demontage
Klosterglocke_3.JPG
Klosterglocke am Seil

Kloster Föhren

Teilabriss

Im Juni 2016 hat die Ortsgemeinde Föhren beschlossen, das Gebäude gemäß Abbruchplan abzureißen. Die Glocke soll sichergestellt werden. Das Kerngebäude, Torhaus (Männerhaus) und die Alte Schule sind denkmalgeschützt und bleiben erhalten. Die Abbrucharbeiten sollen bis Ende März 2017 abgeschlossen sein.

Investorenauswahlverfahren

Die Ortsgemeinde Föhren wird ein Investorenauswahlverfahren zu einer Teilfläche des Klosters durchführen. Das Auswahlverfahren richtet sich an Bewerbergemeinschaften aus Investoren und Architekten, die sich mit einem konkreten Nutzungskonzept, einem Planungswettbewerb (Städtebau und Architektur) und einem Kaufpreisangebot für den Erwerb des Grundstücks bewerben. Nach Durchführung des Verfahrens erwirbt der Investor die Fläche und das Kloster-Kerngebäude und realisiert anschließend das ausgewählte Nutzungs- und Bebauungskonzept zusammen mit einem Architekten. Bis zum Mai 2017 soll das Investorenauswahlverfahren abgeschlossen sein.

Klostermodell – Helmut Schneider

Kloster_foehren_modell.png
Am 6.11.2016 hat die Enthüllung des Klostermodells stattgefunden. Helmut Schneider hat das Kloster als Modell gebaut. Sein Werk ist im Foyer des Bürger- und Vereinshauses zu sehen. Damit bleiben die Erinnerungen an das Kloster lebendig.